März 2

What the hell happened? Pretty Little Liars Bullshit Bingo

Die Serie Pretty Little Liars ist eine ganz schwierige und zweischneidige Angelegenheit. Einerseits ist es eine typische Teenie-Serie mit hübschen (was die Norm dafür hält) Mädchen, inklusive Teenie-Dramen, Teenie-Boyfriends, Teenie-Diskussionen (puh) und High-School-Schauplätzen. Andererseits ist die Serie aber auch spannend, denn die romantischen Beziehungen und Affären der Mädchen bzw. jungen Frauen stehen kaum im Mittelpunkt. Auch wenn es immer wieder dramatisch ist, wenn sich eine der Hauptdarstellerinnen beziehungsmäßig trennt, nimmt das nie extrem viel Raum ein. Dann darf zwar, wie neulich (Folge 04×20) Aria nach einem Beziehungsdrama auch mal traurig auf dem Bett liegen während im Hintergrund Lily Lane „Nothin‘ But Trouble“ singt, aber dann war’s das auch schon wieder. Das Hauptthema der Serie ist ohnehin die fünfte Freundin Alison und ihr (angeblicher) Tod und die Suche danach, wer sie wohl umgebracht hat.

Auch wenn es also vor allem um die Freundschaft zwischen Aria, Emily, Hanna und Spencer geht sowie um ihre detektivische Arbeit in Bezug auf Alisons Verschwinden, ist ihre Freundschaft durch unterschiedliche Verwirrungen & Verstrickungen auch immer wieder bedroht. Entweder stehen Geheimnisse zwischen ihnen, oder Außenstehende versuchen, zu intrigieren, um Dinge zu erreichen, die für den_die Zuschauer_in erstmal nicht zu durchschauen sind. Das Schöne wiederum ist, dass die Vier aber immer wieder zueinander finden, Missverständnisse klären und sich für unsolidarisches Verhalten untereinander entschuldigen. Das lässt wohl auch so einiges normative Gerede vergessen: Lookism und besonders Fatphobia muss mensch in der Serie leider nicht lange suchen.

Anstrengend ist auch, das einige Handlungsstränge so vorhersehbar sind. Etwa wenn ein wichtiges Tagebuch einfach so auf dem Tisch in einer Waldhütte liegen gelassen wird und es in der nächsten Szene plötzlich verschwunden ist (na sowas!). Auch die oft sehr dramatischen Dialoge, die immer wieder ähnliche Phrasen verwenden, bringen mich manchmal an die Grenzen meiner Geduld. Zum Beispiel, wenn zum X-ten Mal darüber spekuliert wird, wer A (nicht) ist oder wenn mal wieder eine Verfolgungsjagd im Wald ansteht, plötzlich irgendwas raschelt und alle hochschrecken. Genau für solche Fälle habe ich ein PLL-Bullshit-Bingo entwickelt. Jede Folge der Serie bringt garantiert vier Treffer. Mindestens.

Pretty Little Liars Bullshit Bingo

Beschreibung des Fotos: „Pretty Little Liars Bullshit Bingo“: „What the hell happened?“ / „We have to go to the police!“ / „We can’t go to the police!“ / [some creepy noise] „Did you hear that??“ / „A was here!“ / „I don’t want to talk about it.“ / „Guys… [xxx] is gone!“ (like a book or a letter) / „Why didn’t you tell us??!“ / „I don’t think we should tell her before we are 100 % sure.“ / „I’m just trying to protect [xxx].“ (like a person or „my family“) / „I think [xxx] is A.“ / „I (don’t) think [xxx] is A.“ / „The door is locked!“ / „This doesn’t make sense!“ / „Telling them will only make it worse! / [desperate] „It’s been a long night, let’s go home.“

Flattr this!


Schlagwörter: , , , ,
CC by 2016

Veröffentlicht2. März 2014 von S Achilles in Kategorie "about a show

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.